Auch vor dieser Fragen stehen viele Frauen, wenn sie wieder einmal verlassen oder betrogen wurden. Sie geben sich selbst die Schuld für das Scheitern einer Beziehung oder dafür, dass es gar nicht erst in etwas ernstes übergegangen ist. Sie sagen sich selbst, dass sie sich vielleicht lieber dem Mann hätten anpassen sollen, sich anders hätten verhalten sollen oder sich gar anders hätten kleiden sollen. Nun stell ich euch aber eine Frage: Ist es das was wir als Frauen möchten? Dass uns der Mann nur liebenswert findet, wenn wir uns verstellen? Ein Mann, bei dem wir nicht wir selbst sein können. Der Mann in eurem Leben sollte euch für die Person, die ihr wirklich seid mögen und nicht für die Person, die ihr vorzugeben scheint. Beginne damit dich nicht ständig zu fragen was du falsch machst oder was du hättest besser machen können. Beginne damit dich auch mal zu fragen, was er falsch gemacht hat und was er hätte besser machen können. Du hast viel in die Zweisamkeit investiert aber bekommst nichts zurück? Dann liegt die Schuld, warum es gescheitert ist, eher auf der Seite des Mannes. Frage dich im Gegenzug einmal, was du alles richtig gemacht hast und du wirst sehen, dass dir dazu viel mehr einfallen wird. Sobald du dir vor Augen hältst, was du richtig gemacht hast, wirst du die Zweifel hinter dir lassen können. Nochmal zusammengefasst: Es geht nicht um die Frage, was du falsch machst/gemacht hast, sondern um die Frage, was du richtig machst/gemacht hast. Du darfst dich nicht selbst runtermachen, du musst hinter dir selbst stehen und stolz darauf sein, welche Kraft du aufbringen kannst wenn dir etwas ernst ist. Weiß ein Mann das nicht zu schätzen, so liegt der Fehler bei ihm und nicht bei dir.